Vorschau auf die kommenden Spiele

  • 26.10.2014

    Ochtrup - SVW (15:00)

  • 26.10.2014

    SVW II - SUS NEUENKIRCHEN III (12:30)

  • 26.10.2014

    SVW III - SC nordwalde (13:00)

  • 02.11.2014

    SVW I - Ochtrup II (14:30)

  • 02.11.2014

    M.Metelen - SVW II (14:30)

  • 02.11.2014

    Bor. emsdetten Iii - Svw iii (12:30)

  • 09.11.2014

    G. Hauenhorst - SVW I  (14.30)

  • 09.11.2014

    SVW iI - GW rheine (12:00)

  • 09.11.2014

    SVW III - A. Ochtrup III (12:30)

VR-Spendenvoting beendet

Geschrieben von Stephan Fischer am .

Das VR-SpendenVoting ist beendet und der SV Wilmsberg ist dank eurer Stimmen in die engere Auswahl gekommen!

Insgesamt haben sich 85 Vereine beworben und für ihre Projekte 8912 Stimmen gesammelt! Getreu dem Prinzip der Genossenschaften: Was einer nicht schafft, das schaffen viele!

Die Sieger werden von der Fachjury, unabhängig vom vorherigen Platz im Voting, gewählt!

Jetzt heißt es: Daumen drücken!

SVW I: Brüggemann zweimal eiskalt

Geschrieben von Dieter Wies am .

Wilmsberg schlägt den TUS Laer mit 3:2 / Matthias Brüggemann trifft doppelt

Der SV Wilmsberg hat dank eines 3:2 (3:0)-Erfolgs über den TUS Laer die Tabellenführung ausgebaut. Eine Woche vor dem direkten Duell patzte Verfolger Ochtrup parallel in Wettringen.

Bericht in der MZ vom 20.Okt. 2014 von Robert Wojtasik

Auch der TUS Laer hatte in der Vorwoche unerwartet gegen Schlusslicht Wettringen II verloren. In Wilmsberg bot sich dem TUS nun die Chance, seinerseits einem favorisierten Gegner ein Schnippchen zu schlagen.

SVW I: Faden verloren und doch gewonnen

Geschrieben von Dieter Wies am .

Wilmsberg schlägt Laer mit 3:2

Eigentlich lief alles nach Plan. Früh geführt, klares Ergebnis zur Halbzeit – also alles wie immer beim SV Wilmsberg in dieser Saison? Nein, nicht ganz. Zwar holte sich die Elf von Spielertrainer Christof Brüggemann auch im zehnten Spiel den nächsten Dreier, gegen den TuS Laer gewannen die Piggen mit 3:2 (3:0).

Bericht in der WN vom 20. Okt. 2014 von Vera Szybalski

Wilmsberg-schlaegt-Laer-mit-3-2-Faden-verloren-und-doch-gewonnen image 630f 420f wn

Aber die Laerer hatten Wilmsberg kurz vor Schluss noch mal in Bedrängnis gebracht. „Wir haben den Faden verloren“, analysierte Brüggemann. „Ich hatte das Gefühl, wir waren uns in der Halbzeit zu sicher. Wir dachten, wir wären schon fast durch.“ Und das rächte sich beinahe. Denn Laer verkürzte durch ein Kopfballtor von Frank Hallau (73.) auf 1:3 und spielte weiter nach vorne. „Uns sind am Ende ein bisschen die Körner ausgegangen“, sagte Brüggemann (89.), der kurz vor Schluss die Chance vergab, endgültig alles klar zu machen.

Stattdessen gab es sieben Minuten Nachspielzeit und somit die Chance für Laer doch noch einen Zähler mitzunehmen. Durch ein abgefälschtes Freistoßtor von Steffen Köhler (90.) kam der TuS dem Ziel näher, erreichen konnte er es aber nicht mehr. Pels: „Das 2:3 ist fünf Minuten zu spät gefallen. Aber die Niederlage ist verdient. Wilmsberg hat eine brutale Qualität. Wir haben das in der zweiten Halbzeit aber richtig gut gemacht und uns gut verkauft.“

Die Dritte: Zuviel Respekt

Geschrieben von Steffen Treus am .

Im ersten Spiel nach der Knieverletzung des Manschaftsleaders Steffen Treus gegen den Tabellenführer SUS Neuenkirchen lief bei den Piggen nicht viel zusammen. Trotz einiger Feierlichkeiten am Vorabend des Spieles war der Kader vollständig. Gleich zu Beginn zeigte sich, dass die Truppe gehörigen Respekt vor dem Gegner hatte. Die Neuenkirchener traten auch entsprechend forsch auf. Was im letzten Spiel in der 1. Halbzeit noch gut funktioniert hatte, der Spielaufbau, klappte gar nicht. Es schien als ob alle Aufbauspieler alles vergessen hätten. Nach einem schnellen Angriff der Hausherren und einem Stellungsfehler auf der rechten Abwehrseite der Piggen ging der Favorit dann auch 1:0 in Führung.

Dieses Ergebnis hatte bis zur Halbzeitpause Bestand. Bis hierher konnte man trotz der schlechten Leistung unseres Teams nicht von Überlegenheit des SUS sprechen. Das hatte der Trainer klar erkannt und brachte dies auch in der Ansprache auf den Punkt. Mit neuem Elan begann der SVW die 2. Hälfte. Leider führte der erste Gegenangriff der Hausherren in der 52 Minute zum 2:0. 3 Minuten danach das 3:0. Das Spiel war gelaufen. Jetzt wo ein Punktgewinn nahezu nicht mehr möglich war, begann die Kugel in den Reihen der Piggen zu laufen. So kam noch mal etwas Unruhe in die Reihen der Neuenkirchener. Zur Ergebniskorrektur reichte es aber dann nicht mehr.

Fazit aus diesem Spiel: Zuviel Respekt vor dem Gegner zu wenig Vertrauen ins eigene Spielsystem und kein Leader mehr im Team!!  

Sündenbock will keiner sein

Geschrieben von Dieter Wies am .

Fußball: Schiedsrichtermangel kommt vielen Vereinen teuer zu stehen

Fehlende Schiedsrichter haben die Vereine im Kreis Steinfurt auch im abgelaufenen Quartal wieder satte Summen gekostet. Das hat Gründe. Sündbock will keiner gerne sein.

Bericht in der MZ vom 16. Okt. 2014 von Robert Wojtasik

Mario Stroetmann hatte nichts zu befürchten. Seit Jahren erfüllt der SV Wilmsberg das Schiedsrichtersoll und bleibt von Geldstrafen verschont. Diese verhängt der Kreisschiedsrichterausschuss in jedem Quartal gegen Vereine, die das Soll nicht erfüllen. Dass der SVW hier keine Probleme hat, ist nicht zuletzt auch Stroetmanns Verdienst. Der Vereinschiedsrichterobmann der Piggen tut einiges dafür, dass der Klub regelmäßig ausreichend Referees stellen kann. "Es fängt damit an, die Leute wirklich aktiv anzusprechen", sagt Stroetmann. "Wenn dann einer sagt, dass er überlegen müsse, dann ist das schon der erste Schritt. In der Regel machen es diese Personen dann auch."

"Zwei verschenkte Punkte"

Geschrieben von Steffen Treus am .

Das Heimspiel unserer dritten Mannschaft gegen Leer fand bei bestem Fußballwetter am Sportplatz "An der Mühle" statt. Um 13 Uhr Pfiff der Unparteiische die Partie vor einigen Zaungästen an. Das 4:1 aus der Vorwoche hatte der Mannschaft gut getan und so begann sie forsch und mit viel Elan.

Kreisliga C2: Stemmerts Dritte verliert sechs Punkte

Geschrieben von Steffen Treus am .

Die vergangenen beiden Partien des SV Burgsteinfurt III wurden gegen das Team von Andreas Wilhelm gewertet. Die sechs Punkte, die Stemmert gegen den SV Wilmsberg III (2:0) und den SV Westfalia Leer III geholt hat sind weg. Beide Spiele wurde mit 0:2 gewertet. Die III.Mannschaft des SV Wilmsberg verbessert sich dadurch auf den 6. Tabellenplatz.

Dritte verhagelt 1.FC Nordwalde 3 das Oktoberfest!

Geschrieben von Steffen Treus am .

Oktoberfest wollte die Mannschaft feiern und bat um Spielverlegung auf den Samstag. So kam es zum vorgezogenen Spiel unserer "Dritten" gegen den Tabellennachbarn.