Vorschau auf die kommenden Spiele

  • 02.11.2014

    SVW I - Ochtrup II (14:30)

  • 02.11.2014

    M.Metelen - SVW II (14:30)

  • 02.11.2014

    Bor. emsdetten Iii - Svw iii (12:30)

  • 09.11.2014

    G. Hauenhorst - SVW I  (14.30)

  • 09.11.2014

    SVW iI - GW rheine (12:00)

  • 09.11.2014

    SVW III - A. Ochtrup III (12:30)

  • 16.11.2014

    SVW I - Pr. Borghorst (14:30)

  • 16.11.2014

    SW Weiner - SVW II (14:30)

  • 16.11.2014

    SVW III (spielfrei)

SVW I: Arminia Ochtrup II zu Gast

Geschrieben von Dieter Wies am .

Am Sonntag bereits um 14.30 Uhr

Gerne erinnern sich die Wilmsberger an den letzten Sonntag, als sie die Erstvertretung von Armina Ochtrup auswärts mit 3:0 besiegten und damit die Distanz zum ärgsten Verfolger vergrösserten. Am Sonntag nun kommt mit der zweiten Mannschaft der Armina ein Aufsteiger ins Waldstadion, der sich bisher achtbar geschlagen hat und mit 14 Punkten im Mittelfeld der Tabelle beheimatet ist.

Ochtrup II gewann am letzten Wochenende gegen Vorw. Wettringen II mit 3:2 Toren, was eine Woche zuvor der 1. Mannschaft von Arminina nicht gelang. Die nämlich verloren gegen Vorwärts mit 3:2. Also ist Vorsicht geboten! Zumal Arminia richtig gute Leute in ihren Reihen hat. Björn Stoth, der den Piggen schon so manches Ei ins Nest gelegt hat, traf am letzten Sonntag dreifach und hat mittlerweile 5 Tore erzielt. Noch erfolgreicher ist aber Carlo Falchi mit 7 Toren. Diese beiden können Spiele entscheiden. Stoth treibt sein Unwesen in Strafraumnähe, während Falchi gekonnt die Fäden im Mittelfeld zieht. Aber es gibt da natürlich noch weitere gute Kicker bei der Arminia.

Die Mannschaft von Christof Brüggemann wird wissen, dass sie alles geben muß. Aber auch dem Zuschauer sollte klar sein, dass es eine Menge Arbeit geben wird.

VR-Spendenvoting beendet

Geschrieben von Stephan Fischer am .

Das VR-SpendenVoting ist beendet und der SV Wilmsberg ist dank eurer Stimmen in die engere Auswahl gekommen!

Insgesamt haben sich 85 Vereine beworben und für ihre Projekte 8912 Stimmen gesammelt! Getreu dem Prinzip der Genossenschaften: Was einer nicht schafft, das schaffen viele!

Die Sieger werden von der Fachjury, unabhängig vom vorherigen Platz im Voting, gewählt!

Jetzt heißt es: Daumen drücken!

SVW I: Die Piggen sorgen für Langeweile

Geschrieben von Dieter Wies am .

Das Titelrennen in der Kreisliga A wird zur One-Team-Show: Tabellenführer SV Wilmsberg überzeugte am Sonntag beim SC Arminia Ochtrup auf ganzer Linie, gewann 3:0 (2:0) und distanzierte den Verfolger auf acht Punkte.

Bericht in der MZ vom 27. Okt. 2014 von Robert Wojtasik4917779 m3t1w624h350v30251 141027sts-svw-ochtrup-IMG 81891 mz

„Wilmsberg hat uns heute die Grenzen aufgezeigt“, sagte Thomas Overesch nach dem Schlusspfiff. Dass die Kräfteverhältnisse im Duell Erster gegen Zweiter letztlich so klar verteilt waren, hatte Ochtrups Trainer nicht erwartet.

„Extrem gut gemacht“

Und auch Wilmsbergs Christof Brüggemann war sich zunächst gar nicht sicher, „ob wir heute so gut waren oder Ochtrup einfach nur einen gebrauchten Tag erwischt hat“. Es war ein bisschen von beidem, wie der Piggen-Coach dann auch schnell erkannte. „Wir haben das heute schon extrem gut gemacht.“

Wie schon in der Vorwoche beim Heimsieg über den TuS Laer traf Matthias Brüggemann doppelt (9./49.). Das zwischenzeitliche 2:0 markierte Nelson Venancio (13.).

SVW I: Eines Spitzenreiters würdig

Geschrieben von Dieter Wies am .

SV Wilmsberg gewinnt auch das elfte Spiel in dieser Saison und bezwingt im Topduell Ochtrup mit 3:0

Bericht in der WN vom 27. Okt. 2014 von Vera Szybalski

Gut, für die Meisterschale ist es noch etwas zu früh. Und doch kann man sich die Frage stellen: Wer soll diesen SV Wilmsberg nur stoppen? Arminia Ochtrup war am Sonntag dazu zumindest nicht in der Lage und konnte den 3:0 (2:0)-Sieg der Piggen nie wirklich gefährden. "Ich weiß nicht, ob wir einen so guten hatten oder Ochtrup einen schlechten Tag erwischt hat", räteselte Christof Brügemann und stelte dann fest: "Wir haben das extrem gut gemacht."

Die ersten beiden Chancen gehörten zwar den Gastgebern, Tim Niehues (2.) und Steffen Beckmann (3.) verpassten aber das Tor. Danach dominierte Wilmsberg. Nach einer Hereingabe von Christof Brüggemann netzte Matthias Brüggemann (9.) zur Führung ein. Nach einem zunächst abgeblockten Freistoß setzten die Gäste weiter nach, Nelson Venancio (13.) vollendete mit einem Fallrückzieher zum 2:0.

Die Dritte: Zuviel Respekt

Geschrieben von Steffen Treus am .

Im ersten Spiel nach der Knieverletzung des Manschaftsleaders Steffen Treus gegen den Tabellenführer SUS Neuenkirchen lief bei den Piggen nicht viel zusammen. Trotz einiger Feierlichkeiten am Vorabend des Spieles war der Kader vollständig. Gleich zu Beginn zeigte sich, dass die Truppe gehörigen Respekt vor dem Gegner hatte. Die Neuenkirchener traten auch entsprechend forsch auf. Was im letzten Spiel in der 1. Halbzeit noch gut funktioniert hatte, der Spielaufbau, klappte gar nicht. Es schien als ob alle Aufbauspieler alles vergessen hätten. Nach einem schnellen Angriff der Hausherren und einem Stellungsfehler auf der rechten Abwehrseite der Piggen ging der Favorit dann auch 1:0 in Führung.

Sündenbock will keiner sein

Geschrieben von Dieter Wies am .

Fußball: Schiedsrichtermangel kommt vielen Vereinen teuer zu stehen

Fehlende Schiedsrichter haben die Vereine im Kreis Steinfurt auch im abgelaufenen Quartal wieder satte Summen gekostet. Das hat Gründe. Sündbock will keiner gerne sein.

Bericht in der MZ vom 16. Okt. 2014 von Robert Wojtasik

Mario Stroetmann hatte nichts zu befürchten. Seit Jahren erfüllt der SV Wilmsberg das Schiedsrichtersoll und bleibt von Geldstrafen verschont. Diese verhängt der Kreisschiedsrichterausschuss in jedem Quartal gegen Vereine, die das Soll nicht erfüllen. Dass der SVW hier keine Probleme hat, ist nicht zuletzt auch Stroetmanns Verdienst. Der Vereinschiedsrichterobmann der Piggen tut einiges dafür, dass der Klub regelmäßig ausreichend Referees stellen kann. "Es fängt damit an, die Leute wirklich aktiv anzusprechen", sagt Stroetmann. "Wenn dann einer sagt, dass er überlegen müsse, dann ist das schon der erste Schritt. In der Regel machen es diese Personen dann auch."

"Zwei verschenkte Punkte"

Geschrieben von Steffen Treus am .

Das Heimspiel unserer dritten Mannschaft gegen Leer fand bei bestem Fußballwetter am Sportplatz "An der Mühle" statt. Um 13 Uhr Pfiff der Unparteiische die Partie vor einigen Zaungästen an. Das 4:1 aus der Vorwoche hatte der Mannschaft gut getan und so begann sie forsch und mit viel Elan.

Kreisliga C2: Stemmerts Dritte verliert sechs Punkte

Geschrieben von Steffen Treus am .

Die vergangenen beiden Partien des SV Burgsteinfurt III wurden gegen das Team von Andreas Wilhelm gewertet. Die sechs Punkte, die Stemmert gegen den SV Wilmsberg III (2:0) und den SV Westfalia Leer III geholt hat sind weg. Beide Spiele wurde mit 0:2 gewertet. Die III.Mannschaft des SV Wilmsberg verbessert sich dadurch auf den 6. Tabellenplatz.